Ni.Ke., Centerfold

Ni.Ke., Centerfold.

Lambda Print, Acryl, AluDibond
140 x 100 cm
Inkjet-Print, AluDibond
100 x 70 cm
2012

Synopsis

Die Arbeit Centerfold. von Martin Höfer ist die Appropriation des Mittelteilposters (Centerfold) der Zeitschrift Motorsport XL (Heft 7/2012) sowie der dazugehörigen Titelseite. Das für die Käufer der Zeitschrift herausnehmbare Poster zeigt eine seiner vorhergehenden Arbeiten: Ni.Ke., Rabiate macht kann siegen; sie ist an sich beglückend. Diese Arbeit ist ebenfalls im Original Bestandteil von Centerfold und in der Ausstellung zu sehen. Durch die Gegenüberstellung des originären Werks und der Reproduktion zeigt Höfer, wie ein Kunstwerk durch Rezeption in einem Massenmedium für jedermann zugänglich und schließlich zum Alltagsobjekt wird. So gelingt es der Kunst, in den Alltag der Menschen einzudringen, also diesen zu durchdringen. Die Wirkmechanismen der Medien werden offenbar und dem Betrachter ins Bewusstsein gebracht.

Das Motiv der Originalarbeit, ein Rennfahrer in voller Montur, die Arme verschränkt und den Helm bereits aufgesetzt – bereit, für den Sieg zu kämpfen, wählte Höfer nicht zufällig. Er greift in seinem künstlerischen Schaffen bereits seit einiger Zeit auf Motive des Motorsports zurück – einer der Sportarten, die weltweit in zahlreichen Rennserien sowie mittels unterschiedlichster Rennwagen ein großes Publikum anspricht und in Berichterstattungen aller Medien stark vertreten ist. Höfer legt jedoch bei dieser Arbeit seinen Fokus auf die massenmediale Rezeption des Projekts. Sein Augenmerk fokussiert  die Reproduktion seines Werkes in on- und offline Medien, fotografisch, filmisch und im Text sowie die Entstehung von sogenannten Collateral Objects.