In the country of the blind, the one-eyed man is king

In the country of the blind, the one-eyed man is king

C-print auf Vinyl, Scheinwerfer (Collateral Object), 500 x 200 cm (Banner), h 3200 x w 2000 x d 1800 mm
2012

Synopsis

Ein typischer Vertreter von Collateral Objects, die durch den Zufall des performativen Aktes entstehen, ist das Werk In the country of the blind, the one-eyed man is king. Der hier in Verbindung mit einer appropriierten Fotographie der Motorsportfotografin Natascha Theisen gezeigte demolierte Scheinwerfer war ein völlig normaler, handelsüblicher Bestandteil des Porsche 911 GT3 Cup. Durch die Performance innerhalb der Renn-Serie – hier ein Renn-Unfall auf der Nordschleife des Nürburgrings – wird aber aus dem Massenprodukt ein Kunstwerk, das im Rahmen einer Ausstellung im Juli 2013 einem breiten Publikum zugänglich gemacht wurde.