Capital Unemployed - National Gallery of Art Vilnius

Capital Unemployed - National Gallery of Art Vilnius

appropriation of the collection catalog
since 2011

Synopsis

Hierbei handelt es sich um eine Appropriation des Bestandskatalogs der Sammlung aus der litauischen National Galerie in Vilnius. Auf den beiden äußeren E-Billboards wurden zufällig und zeitgleich Informationen solcher Kunstwerke aus der Datenbank gezeigt, die sich zum Zeitpunkt der Präsentation nicht in einer öffentlichen Ausstellung befanden, sondern deren Zustand als gelagert markiert war. Höfer verzichtete bewusst auf das vorhandene Bildmaterial und konzentrierte die Sicht auf die reine Textebene. Durch die Darstellung der Arbeit und den künstlerischen Eingriff befasst sich Höfer nicht nur mit der Frage von Anwesenheit und Abwesenheit sondern greift zudem einen zeitgenössischen Diskurs zwischen privaten und öffentlichen Sammlungen auf, in welchem zielbewusst die Akkumulation von gesammelten, jedoch nicht ausgestellten, Arbeiten als totes Kapital aufgeführt wird.